Drei Spatzen (Fingerspiel)

„Drei Spatzen“ ist ein Fingerspiel, frei nach dem Gedicht „Die drei Spatzen“ von Christian Morgenstern. Mit dem gleichen Text gibt es auch eine Fassung als Klanggedicht. Statt der Bewegungen werden Klänge eingesetzt.

Drei Spatzen (Fingerspiel)

von Julia Krenz, nach einem Gedicht von Christian Morgenstern

Ein kleiner Spatz sitzt in `nem Strauch.
(einen Finger hochhalten, Arme als Zweige ausstrecken)
Von oben schneit`s und kalt ist`s auch.
(Schneebewegung, überkreuzte Arme/über die Oberarme streichen)
Da fliegt ein and`rer Spatz vorbei.
(Flügelschlagen)
„Komm schnell zu mir, dann sind wir zwei!“
(herlocken, zwei Finger hochhalten)
Der and`re Spatz fliegt zu ihm her.
(ein Finger fliegt zu dem ersten Finger hin)
Zu zweit frier`n sie nicht gar so sehr.
(zwei Finger eng aneinander halten)

Zwei Spatzen sitzen in `nem Strauch.
(zwei Finger hochhalten, Arme als Zweige ausstrecken)
Von oben schneit`s und kalt ist`s auch.
(Schneebewegung, überkreuzte Arme/über die Oberarme streichen)
Da fliegt ein and`rer Spatz vorbei.
(Flügelschlagen)
„Komm schnell zu uns, dann sind wir drei!“
(herlocken, drei Finger hochhalten)
Der and`re Spatz fliegt zu ihn`n her.
(ein Finger fliegt zu den vorigen beiden Fingern hin)
Zu dritt frier`n sie jetzt kaum noch mehr.
(drei Finger (2+1) eng aneinander halten)

Drei Spatzen sitzen in `nem Strauch.
(drei Finger hochhalten, Arme als Zweige ausstrecken)
Von oben schneit`s und kalt ist`s auch.
(Schneebewegung, überkreuzte Arme/über die Oberarme streichen)

Drei Spatzen (Klanggedicht)

„Drei Spatzen“ ist ein Klanggedicht, frei nach dem Text „Die drei Spatzen“ von Christian Morgenstern. Immer wenn im Text ein bestimmtes Wort erwähnt wird, kann der jeweilige Klang auf den entsprechenden Instrumenten gespielt werden. Mit dem gleichen Text gibt es auch eine Fassung als Fingerspiel. Statt der Klänge werden Bewegungen eingesetzt.

Hier sind Vorschläge für die einzelnen Klänge. Natürlich könnt ihr aber auch mit den Kindern zusammen eigene Klänge entwickeln.

Zahl (1, 2, 3):
Klanghölzer (Anzahl der Schläge entsprechend der Zahl)

Strauch:
Boomwhackers (2 Schläge)/
mit den Händen die Beine entlangstreichen und dabei aufrichten, dann nacheinander Arme ausstrecken und gleichzeitig 2x stampfen

schneit`s:
Schellenband/kleine Glöckchen

kalt/frier`n:
Schüttelei (je weniger kalt, desto leiser)

fliegt:
Vogelwasserpfeife/
Blockflötenkopf unten abdecken und öffnen

Komm schnell zu mir:
4 Schläge Trommel, Akzent auf letztem Schlag

Drei Spatzen (Klanggedicht)

von Julia Krenz, nach einem Gedicht von Christian Morgenstern

Ein kleiner Spatz sitzt in `nem Strauch.
Von oben schneit`s und kalt ist`s auch.
Da fliegt ein and`rer Spatz vorbei.
Komm schnell zu mir, dann sind wir zwei!“
Der and`re Spatz fliegt zu ihm her.
Zu zweit frier`n sie nicht gar so sehr.

Zwei Spatzen sitzen in `nem Strauch.
Von oben schneit`s und kalt ist`s auch.
Da fliegt ein and`rer Spatz vorbei.
Komm schnell zu uns, dann sind wir drei!“
Der and`re Spatz fliegt zu ihn`n her.
Zu dritt frier`n sie jetzt kaum noch mehr.

Drei Spatzen sitzen in `nem Strauch.
Von oben schneit`s und kalt ist`s auch.

Frau Holle (Rollenspiel)

Hier habe ich ein kleines Rollenspiel für euch. Im Vorfeld können die Kinder erzählen, was sie gern im und mit Schnee machen.

Das Kissen der Frau Holle kann präpariert werden. Statt eines normalen Kissens kann auch eine Kissenhülle verwendet werden, in die aufgefädelte Wattebällchen eingenäht sind, die dann beim Schütteln heraushängen.

Frau Holle (Rollenspiel)

von Julia Krenz

Kinder                  „Frau Holle, Frau Holle!“

Frau Holle           „Ja, was ist denn? Was wollt ihr von mir?“

Kinder                  „Wir wünschen uns Schnee!“

Frau Holle           „Schnee? Wieso denn das?“

Kinder gehen einzeln oder in Gruppen vor, nennen ihren Wunsch, stellen ihn pantomimisch dar und setzen sich anschließend dort auf den Boden.

Kinder                  „Weil wir einen Schneemann bauen wollen.“
„Weil wir rodeln gehen möchten.“
„Weil wir uns auf eine Schneeballschlacht freuen.“
„Weil wir …“

Frau Holle           „Ich werde euch euren Wunsch erfüllen.“

Frau Holle geht durch den Raum, schüttelt ein Kissen und verschwindet wieder.

Frau Holle            „Die Welt wird weiß auf mein Geheiß!“

Kinder springen auf, tanzen durch den Raum und versuchen die imaginären Schneeflocken zu fangen.

Kinder                   „Hurra, es schneit! Hurra, es schneit!“